GTC

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Aktualisierung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien

Uns ist es wichtig, dass sie wissen, welche Daten wir von ihnen erfassen und wie wir diese verwenden, und dass sie eine sinnvolle Kontrolle über beide Aspekte haben. Im Rahmen unseres kontinuierlichen Engagements für Transparenz und in Vorbereitung auf neue Datenschutzgesetze, die im Mai 2018 wirksam wurden, haben wir unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien aktualisiert.
Diese Aktualisierungen sind seit dem 25. Mai 2018 gültig. Indem Sie unsere Services an oder nach diesem Datum verwenden, akzeptieren sie die Änderungen. Es wird empfohlen, die Dokumente vollständig zu lesen.

Allgemeinen Geschäftsbedingungen – Services von myStrom

  1. Allgemeines

    Die “Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGBs”) von myStrom AG (“myStrom”) gelten für die Nutzung sämtlicher Soft- und Hardwarekomponenten sowie Services von myStrom (alles zusammen nachstehend als „die Produkte“ bezeichnet). Ergänzend gelten die Datenschutzrichtlinien, Garantiebestimmungen für Hardware zusammen mit den Sicherheitshinweisen, die vor Inbetriebnahme vom Kunden zur Kenntnis zu nehmen sind, und für Online-Einkäufe direkt bei myStrom die Online-Bestell- und Lieferbedingungen von myStrom (alles unter www.mystrom.ch oder www.mystrom.com abrufbar).
    Der Kunde, der die Produkte von myStrom nutzen möchte, muss diesen AGB und den übrigen oben aufgeführten Vertragsdokumenten zustimmen. Der Kunde versichert insbesondere, dass er voll geschäftsfähig ist, um sich der Einhaltung dieser Bedingungen zu verpflichten, und diese Bedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert hat. Mit der Nutzung der Produkte stimmt der Kunde allen Vertragsbestandteilen zu.
    Die Präsentation der Produkte und Services von myStrom ist stets freibleibend.

  2. Leistungen von myStrom

    Umfang

    myStrom ist ein cloud-basiertes SmartHome-System. Über den Umfang der von myStrom angebotenen Produkte sowie die spezifischen Nutzungsmöglichkeiten geben die Webseite mystrom.ch und mystrom.com sowie die jeweils aktuellen Broschüren Auskunft.
    Es besteht kein Anspruch der Kunden auf eine bestimmte Ausgestaltung der myStrom-Infrastruktur oder auf die Beibehaltung von darüber zugänglichen Dienstleistungen. myStrom ist jederzeit berechtigt, mit angemessener Vorankündigung das Erbringen einer Dienstleistung entschädigungslos zu ändern oder einzustellen.
    myStrom kann zur Leistungserbringung Dritte beiziehen.

    Unterhalt

    myStrom besorgt den Unterhalt ihrer Infrastruktur und ist berechtigt, den Betrieb zwecks Behebung von Störungen, Durchführung von Wartungsarbeiten, Einführung neuer Technologien usw. zu unterbrechen oder einzuschränken. myStrom behebt während den Betriebszeiten Störungen, welche in ihrem Einflussbereich liegen, innert angemessener Frist.
    Fernzugriff zwecks Steuerung und Update
    myStrom ist berechtigt, zwecks Steuerung, Konfiguration, Update und dergleichen auf die für den Servicebezug eingesetzte Infrastruktur des Kunden zuzugreifen und dort vorhandene technische Daten bzw. Software einzusehen, zu verändern, zu aktualisieren, zu löschen oder sonst wie zu steuern. Im Rahmen des Fernzugriffs erhält myStrom Einblick in diejenigen technischen Daten des Kunden, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Konfiguration der Hard- und Software sowie des Services von myStrom stehen.

    Support

    Für den Support müssen sich die Kunden direkt an myStrom wenden – via Webformular auf der Webseite mystrom.ch oder mystrom.com. myStrom übernimmt keine Kosten für den Aufwand der Kunden oder von durch die Kunden beauftragten Dritten im Zusammenhang mit dem Eingrenzen und/oder Beheben von allfälligen Störungen eines Services von myStrom.
    Wird myStrom wegen Störungen von Dritten in Anspruch genommen, deren Ursache nicht in ihrer Infrastruktur liegt, können die Kosten dem Kunden, der die Störung verursacht hat, in Rechnung gestellt werden.

  3. Leistungen des Kunden

    Einrichtungen beim Kunden

    Um den Service von myStrom nutzen zu können braucht der Kunde

    • Einen Internet-Zugang
    • Einen PC/Mac mit Browser
    • Ein Smartphone mit Apple iOS 9 oder höher oder Android 4.4 oder höher
    • Ein myStrom Konto
    • Mindestens ein myStrom-SmartHome-Gerät, das mit dem WLAN verbunden ist

    Der Kunde ist für die Anschaffung, Einrichtung, Funktionstüchtigkeit und Rechtskonformität seiner Infrastruktur selber verantwortlich. myStrom gewährt dem Kunden keinen Investitionsschutz.

    Registrierung

    Möchte der Kunde den Service von myStrom nutzen, so hat er sich bzw. die entsprechenden SmartHome-Geräte auf mystrom.ch oder mystrom.com korrekt zu registrieren.

    Zugangsdaten

    Der Kunde ist verpflichtet, Zugangsdaten sicher zu verwahren und niemandem zugänglich zu machen.

    Rechts- und vertragskonforme Benutzung

    Der Kunde ist für die rechts- und vertragskonforme Benutzung seiner Anschlüsse und der bezogenen Services durch ihn und durch Drittpersonen (auch Minderjährige in seinem Haushalt) verantwortlich. Jeglicher Missbrauch von myStrom-Produkten und myStrom-Servern ist untersagt.

    Schutzmassnahmen

    Die Kunden sind für die Sicherung ihrer Daten allein verantwortlich. Der Kunde schützt seine Infrastruktur und Daten vor unbefugtem Zugriff durch Dritte. Er ergreift – entsprechend dem Stand der Technik – Massnahmen, um zu verhindern, dass seine Infrastruktur für die Verbreitung von rechtswidriger oder sonst wie schädlicher Inhalte verwendet wird. Schädigt oder gefährdet ein Gerät des Kunden einen Service von myStrom oder Dritten oder verwendet er nicht zugelassene Geräte, kann myStrom ohne Vorankündigung und entschädigungslos ihre Leistungserbringung einstellen, das Gerät des Kunden vom Netz trennen und Schadenersatz fordern.

  4. Preise

    Zurzeit erbringt myStrom die Services kostenlos.
Massgebend für die Hardwarekomponenten sind jeweils die aktuellen auf mystrom.ch oder mystrom.com publizierten Preise von myStrom. Der Kauf von Hard- und Software ist beim Online-Kauf im Voraus zu bezahlen.

  5. Datenschutz

    Allgemein

    Beim Umgang mit Daten hält sich myStrom an die geltende Gesetzgebung, insbesondere an das Fernmelde- und Datenschutzrecht. myStrom erhebt, speichert und bearbeitet nur Daten, die für die Erbringung des Services, für die Abwicklung und Pflege der Kundenbeziehung, namentlich die Gewährleistung einer hohen Servicequalität, für die Sicherheit von Betrieb und Infrastruktur sowie für die Rechnungsstellung benötigt werden.

    Der Kunde willigt ein, dass myStrom

    • Im Zusammenhang mit Abschluss und Abwicklung des Vertrages Auskünfte über ihn einholen kann.
    • Seine Daten für Marketingzwecke bearbeiten darf, namentlich für die bedarfsgerechte Gestaltung und Entwicklung ihres Servicesund für massgeschneiderte Angebote und dass seine Daten zu den gleichen Zwecken innerhalb der Swisscom Gruppe bearbeitet werden können. Der Kunde kann die Verwendung seiner Daten zu Marketingzwecken einschränken oder untersagen lassen.
    • Seine Daten und die während der Nutzung generierten Daten in der Schweiz speichert

    Leistungserbringung zusammen mit Dritten

    Wird eine Dienstleistung von myStrom gemeinsam mit Dritten erbracht, so kann myStrom Daten über den Kunden an Dritte weitergeben, insoweit dies für die Erbringung des Services notwendig ist.

  6. Geistiges Eigentum

    Die Produkte von myStrom sind durch geistige Eigentumsrechte geschützt. Für die Dauer des Vertrages erhält der Kunde das unübertragbare, nicht ausschliessliche Recht zum Gebrauch und zur Nutzung der Produkte. Inhalt und Umfang dieses Rechts ergeben sich aus den Vertragsdokumenten.
    Alle Rechte an bestehendem oder bei der Vertragserfüllung entstehendem geistigem Eigentum bezüglich der Produkte von myStrom verbleiben bei ihr oder den berechtigten Lizenzgebern.
    Der Kunde darf die Software nicht modifizieren, adaptieren, übersetzen, mittels Reverse Engineering rekonstruieren, dekompilieren, disassemblieren oder eine von der Software abgeleitete Arbeit erstellen. Der Kunde darf die Software nicht vervielfältigen oder es erlauben, dass durch ein Forum eines öffentlichen Computers oder eine Verbreitung mittels „Shareware“ auf die Software zugegriffen werden kann. Insbesondere darf der Kunde auch keine Hinweise auf die Rechtsinhaberschaft von myStrom oder ihren Partnern entfernen, die Marken myStrom und Asoka nicht ohne Zustimmung nutzen, und die Software nicht verkaufen, abtreten oder Unterlizenzen vergeben.

  7. Gewährleistung

    Unterbrüche / Fehlfunktionen

    myStrom bemüht sich um eine hohe Verfügbarkeit ihres Services. Sie kann jedoch keine Gewährleistung für ein unterbruchs- und störungsfreies Funktionieren ihrer Infrastruktur und ihrer Services geben.
    Da es sich um ein IP-basiertes System handelt, kann keine Gewährleistung für Fehlfunktionen übernommen werden. Insbesondere das Ein- und Ausschalten von Geräten kann unter Umständen auch einmal nicht oder verzögert (zu früh oder zu spät) eintreten. Es dürfen niemals Geräte angeschlossen werden, die eine Überwachung durch eine Person erfordern (z.B. Herdplatte, bewegliche Heizgeräte u. dgl.).

    Netze und Dienste Dritter

    myStrom trifft Vorkehrungen, um ihre Infrastruktur vor Eingriffen Dritter zu schützen. Sie kann jedoch keine Gewähr bieten, dass die Infrastruktur vor unerlaubten Zugriffen vollumfänglich geschützt ist und nicht schädliche Software den Service beeinträchtigen.

    Geld-zurück-Garantie

    Eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie gilt für die Geräte, die der Kunde von myStrom kauft. Artikel können jedoch nur in unbeschädigtem Zustand zurückgenommen werden.

    Gewährleistung auf Geräten

    Ab Verkaufsdatum gewährt myStrom Ihnen eine Garantie auf allen Geräten von 24 Monaten. Bei Auftreten von Mängeln können Sie sich an die Verkaufsstelle oder an den entsprechenden Kundendienst von myStrom wenden.
    Bei Vorliegen eines Mangels kann myStrom ihre Garantieleistungen dadurch erbringen, dass sie das Gerät durch ein gleichwertiges ersetzt bzw. austauscht oder den Mangel behebt. myStrom kann defekte Teile durch neue oder neuwertige ersetzen. Die ersetzten Teile gehen in das Eigentum von myStrom über. Erbringt myStrom eine Garantieleistung, gewährt myStrom auf dem reparierten oder ausgetauschten Gerät eine Garantie von 6 Monaten; sofern die ursprüngliche Garantiefrist noch länger dauert, gilt diese. Diese Garantiefristen werden durch allfällige Garantieleistungen weder unterbrochen noch beginnen sie neu zu laufen.

    Einschränkungen

    Die Garantie erstreckt sich nicht auf Betriebs- und Verbrauchsmaterial wie Batterien, Akkus oder Informationsträger (z.B. als CD oder in Papierform abgegebene Bedienungsanleitung) und auch nicht auf Mängel wegen normaler Abnützung, unsachgemässer Behandlung und vorsätzlicher oder fahrlässiger Beschädigung durch den Käufer oder Drittpersonen. Sie erstreckt sich auch nicht auf Mängel, die aufgrund von Einwirkung von Feuchtigkeit oder aufgrund anderer äusserer Einwirkungen (Sturz-, Druck- oder Schlagschäden inkl. Transportschäden) oder aufgrund von Überlastung durch angeschlossene Verbraucher zurückzuführen sind. Die Garantie erlischt bei Eingriffen, die nicht durch myStrom oder ohne deren Zustimmung vorgenommen werden.

    Links zu Webseiten und Dienstleistungen Dritter

    Die Webseite von myStrom kann Links zu Webseiten Dritter enthalten, die nicht der Kontrolle von myStrom unterliegen. myStrom ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Webseiten und für Produkte, die von einer verlinkten Seite angeboten werden; auch nicht für auf einer verlinkten Seite enthaltene Links sowie für Änderungen oder Aktualisierungen solcher Webseiten. myStrom stellt dem Kunden diese Links lediglich informationshalber zur Verfügung, und die Aufnahme eines Links bedeutet nicht, dass myStrom den Inhalt oder die Produkte auf den Webseiten Dritter unterstützt, garantiert oder Verantwortung dafür übernimmt.

  8. Sicherheitsbestimmungen

    Sie sind verpflichtet, vor der Inbetriebnahme eines Gerätes die nachfolgenden und dem Geräte beiliegenden Sicherheitshinweise zur Kenntnis zu nehmen. Verstehen Sie diese nicht, so wird von einer Inbetriebnahme abgeraten.
    Der Gesamtverbrauch der an Geräten mit CH-Steckdose angeschlossenen Geräte darf niemals 2375 Watt übersteigen.
    Der Gesamtverbrauch der an Geräten mit EU/Schuko-Steckdose angeschlossenen Geräte darf niemals 3700 Watt übersteigen.
    Verwenden Sie den die Geräte ausschliesslich an einem trockenen Standort. Verwenden Sie die Geräte nicht in Badezimmern. Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf die Geräte und tauchen Sie die Geräte in keine Flüssigkeiten.
    Die Geräte dürfen nicht geöffnet werden. Es befinden sich keine Teile im Inneren Geräte, die von Laien repariert werden können. Versuchen Sie deshalb nicht, die Geräte selbst zu reparieren. Es besteht Stromschlaggefahr!
    Stecken Sie keine Gegenstände in die Öffnungen Geräte. Schlitze und Öffnungen am Gehäuse dienen der Belüftung und dürfen weder verstopft noch abgedeckt werden. Achten Sie darauf, dass die Geräte eine ausreichende Belüftung erhalten, damit sich das Gerät nicht überhitzt.
    Um das Gerät vom Stromnetz zu trennen, ziehen Sie das Gerät aus der Steckdose.
    Setzen Sie die Geräte nicht direkter Sonneneinstrahlung aus.
    Die Geräte dürfen nicht in direkter Nähe eines Heizkörpers aufgestellt werden.
    Vor der Gehäuse-Reinigung trennen Sie die Geräte vom Stromnetz. Verwenden Sie zur Reinigung der Geräte nur ein leicht befeuchtetes Tuch und niemals Verdünner, Benzin, Alkohol oder andere scharfe Reinigungsmittel, da dies zu Beschädigungen des Gehäuses führen kann.
    Im Schadenfall trennen Sie das Gerät vom Stromnetz.
    Ein Schadensfall liegt in folgenden Fällen vor:

    • Wenn das Gerät/Gehäuse beschädigt ist.
    • Wenn das Gerät mit Flüssigkeit überschüttet wurde oder Regen ausgesetzt war.
    • Wenn das Gerät nicht funktioniert.
  9. Haftung

    Allgemeine Haftungsbestimmungen

    Bei Vertragsverletzungen haftet myStrom für den nachgewiesenen Schaden, sofern sie nicht beweist, dass sie kein Verschulden trifft. Die Haftung für Schäden infolge leichter und mittlerer Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. In den übrigen Fällen ersetzt myStrom, soweit gesetzlich zulässig, Sach- und Vermögensschäden nur bis maximal zum Gegenwert der während des letzten Vertragsjahres bezogenen Leistungen und schliesst, soweit gesetzlich zulässig, die Haftung für Folgeschäden, entgangenen Gewinn, Datenverluste und Schäden infolge Downloads aus.

    Höhere Gewalt

    myStrom haftet nicht, wenn die Erbringung der Leistung aufgrund höherer Gewalt zeitweise unterbrochen, ganz oder teilweise beschränkt oder unmöglich ist. Als höhere Gewalt gelten insbesondere auch Stromausfall und Auftreten schädlicher Software (z.B. Virenbefall).

    Rechts- oder vertragswidrige Nutzung / Missbräuche

    myStrom haftet nicht für Schäden infolge rechts- oder vertragswidriger Nutzung ihres Services. Bestehen Anzeichen eines rechts- oder vertragswidrigen Verhaltens, kann myStrom den Kunden zur rechts- und vertragskonformen Benutzung anhalten, ihre Leistungserbringung ohne Vorankündigung entschädigungslos ändern, einschränken oder einstellen, den Vertrag frist- und entschädigungslos auflösen und gegebenenfalls Schadenersatz sowie die Freistellung von Ansprüchen Dritter verlangen.
Verletzt der Kunde Immaterialgüterrechte von Dritten und wird myStrom dafür in Anspruch genommen, so hat der Kunde myStrom schadlos zu halten. Für Missbrauch und Schädigungen durch Dritte kann myStrom nicht verantwortlich gemacht werden.

    Haftung für Überlastschäden

    Der Kunde trägt bei Missachtung angegebenen Leistungsgrenze für sämtliche daraus folgenden Schäden ausschliesslich die Verantwortung. Jegliche Haftung von myStrom für Schäden und Folgeschäden infolge Überlastung ist vollumfänglich ausgeschlossen.

    Fernzugriff

    myStrom haftet nicht für nach dem Fernzugriff auftretende allfällige Schäden an der Infrastruktur des Kunden, sofern diese nicht nachweislich durch die Fernwartung von myStrom verschuldet worden sind.

  10. Dauer und Beendigung

    myStrom hat das Recht, ein Benutzerkonto zu kündigen, wenn der Kunde für mehr als 90 Tage nicht mehr darauf zugegriffen hat oder wenn myStrom sich entscheidet, den Service ganz oder teilweise einzustellen.
Zudem kann myStrom das Benutzerkonto des Kunden im Falle einer Verletzung der vorliegenden Bedingungen ohne vorherige Ankündigung kündigen, blockieren und/oder löschen. Dasselbe gilt im Falle von unzutreffenden oder unvollständigen Angaben des Kunden bei Vertragsabschluss oder bei der Bestellung.
Der Kunde darf anderen Benutzern, die gegen diese Bedingungen verstossen haben, nicht helfen, Zugang zum Service zu erlangen.
Der Kunde willigt ein, dass er im Falle einer Kündigung seines Benutzerkontos jegliche Nutzung des Services und der Client-Software einstellt, jegliche Client-Software, die er heruntergeladen und auf einem Computer, einer Festplatte oder einem anderen Speichermedium, das sich in seiner Kontrolle befindet, installiert hat, löscht, und es unterlässt, auf das Netzwerk zuzugreifen oder ein anderes Benutzerkonto zu nutzen, um wieder auf das Netzwerk zugreifen zu können.
myStrom ist nicht verpflichtet, die bei der Erbringung des Services beim Kunden anfallenden Daten bis zur Beendigung des Vertrages aufzubewahren. Aus Kapazitätsgründen kann myStrom Daten schon vorher löschen. Die Aufbewahrung im ungekündigten Verhältnis wird jeweils für mindestens ein Jahr zurück gewährleistet. Spätestens bei Beendigung des Vertrags werden, unabhängig von den Gründen oder der Urheberschaft der Kündigung, die Daten gelöscht oder aber die Verknüpfung dieser Daten mit dem Kunden entfernt und in anonymisierter Weise zwecks unterschiedlicher Erhebungen verwendet.

  11. Änderungen

    myStrom behält sich vor, die vorliegenden AGB, die Datenschutzrichtlinien, die Garantie sowie die Sicherheitshinweise jederzeit anzupassen. myStrom informiert die Kunden in geeigneter Weise vorgängig über wesentliche Änderungen.
Ist der Kunde mit den Änderungen nicht einverstanden, steht es ihm jederzeit frei, den Service umgehend und ohne Kostenfolgen zu kündigen.

  12. Übertragung

    myStrom kann den vorliegenden Vertrag oder Rechte und Pflichten daraus ohne Zustimmung des Kunden an eine Gesellschaft der Swisscom Gruppe übertragen.

  13. Gerichtsstand und anwendbares Recht

    Der Vertrag untersteht schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist Bern. Zwingende Gerichtsstände bleiben vorbehalten.

  14. GDPR Contact

    VGS Datenschutzpartner UG
    Am Kaiserkai 69
    20457 Hamburg
    Germany
    info@datenschutzpartner.eu

Angemeldet! Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.